Snoezelenraum

Das Wort „Snoezelen“ (sprich: snuzelen), oft auch geschrieben Snoezeln, ist eine Wortschöpfung aus den beiden holländischen Worten „snuffelen“(schnüffeln, schnuppern) und „doezelen“(dösen, schlummern). Snoezelen ist ein Angebot für alle Menschen, die Entspannung und Ruhe, aber auch neue Anregungen suchen. Alle Sinne werden hier über verschiedenes Material stimuliert: Das Sehen, Hören, Tasten, Riechen und Schmecken – entweder einzeln oder in Kombination – je nach Wunsch und Vorlieben.

Der Snoezelenraum lädt dazu ein, sich fallen zu lassen, seinen Gedanken nachzugehen oder abzuschalten. Durch die Entspan-nung kann neue Kraft geschöpft werden, neue Ideen entwickelt und wieder das innere Gleichgewicht gefunden werden – der Mensch kann ausgeruht und mit neuer Kraft in den Alltag zurückkehren.

Snoezelen wurde in den 70er Jahren entwickelt. War das Snoezelen ursprünglich auf Menschen mit schwerst-mehrfacher Behinderung konzentriert, erfreuen sich nun alle Altersgruppen und Menschen in verschiedenen Lebensumständen am Snoezelen:

Beim Snoezelen wird eine Vielzahl von Materialien angeboten, aus denen sich jeder selbst wählen kann mit was er sich beschäftigen möchte. Da hier die verschiedenen Sinne angesprochen werden sollen, ist die Palette der verwendeten Materialien eigentlich unerschöpflich. Sie reicht von technischen Geräten bis zu einfachsten Gegenständen.