Unser Ziel:

Ansteckungsgefahren weiter reduzieren

Besuchsregelungen

Die Pandemie mit Covid-19 greift weiter um sich. Wir alle müssen uns wieder an verschärfte Vorsichtsmaßnahmen halten.

Hier finden Sie unsere geänderten Besuchsregelungen:

  • Besuchszeiten:

Montag – Freitag von 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr

Samstag / Sonntag / Feiertage von 14.00 – 17.00 Uhr

  • Der Zugang in die Einrichtung ist ausschließlich über den Haupteingang erlaubt.
  • Alle Besucher*innen müssen (!) sich am Empfang melden, bevor sie auf die Wohnbereiche gehen. An Wochenenden und Feiertagen wird eine Mitarbeiterin im Eingangsbereich präsent sein. Jeder Besucher wird registriert.
  • Kindern unter 6 Jahren ist der Zutritt zum Haus nicht gestattet.

Weiterhin gilt:

  • Jede*r Bewohner*in kann pro Tag 2 Besucher*innen empfangen (entweder zweimal pro Tag eine*n Besucher*in oder einmal pro Tag zwei Besucher*innen). Ausgenommen sind Bewohner*innen, die sich in Quarantäne befinden. Hier sind Besuche nur in besonderen Situationen (z.B. palliativ) und nach vorheriger Absprache erlaubt. Es gibt derzeit (noch) keine Begrenzung der Dauer des Besuchs.
  • Personen, die Erkältungszeichen haben und/ oder Fieber, dürfen das Haus nicht betreten. Das gilt auch für Personen, die Kontakt zu anderen hatten, die positiv auf Covid-19 getestet wurden.
  • Der Zutritt ist nur mit korrekt getragenem Mund-Nasen-Schutz erlaubt, der über den gesamten Besuchszeitraum getragen werden muss.
  • Besucher*innen dürfen sich ausschließlich im Zimmer der Bewohner*innen und im Garten aufhalten. Ein Aufenthalt in den Speisesälen, den Dienstzimmern, den Aufenthaltsbereichen, in der Cafeteria, im Eingangsbereich, etc. ist nicht gestattet.

Zum Schutz unserer Bewohner*innen und unserer Mitarbeitenden appellieren wir in aller Dringlichkeit an Sie, sich an diese Vorgaben zu halten. Besucher*innen, die dies nicht tun, werden des Hauses verwiesen und müssen mit einem Hausverbot rechnen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken!